Ich bin Joy

Hallo,

mein Name ist Joy und ich bin neu hier. Da du bestimmt noch öfter etwas von mir hören und sehen wirst, möchte ich mich kurz vorstellen.

Ich bin ein Papillon und wahrscheinlich 2011 geboren. Nein, ich bin kein Welpe mehr, aber ich habe bisher noch nicht sehr viel gelernt und deshalb hat mein neues Frauchen Claudia fast genauso viel – oder vielleicht sogar ein bisschen mehr 😉 – Arbeit wie mit einem Welpen.

Am Mittwoch, den 30.10.2013 bin ich in mein neues Zuhause eingezogen. Es war schon ganz schön aufregend. Erst die fremde Frau, die jetzt mein Frauchen ist, dann die lange Autofahrt und dann noch eine ganze Menge andere Hunde in meinem neuen Zuhause.

Joy rennt auf der WieseDa aber alle nett zu mir waren und ich andere Hunde ganz gut finde – im Gegensatz zu fremden Menschen -, fand ich das gar nicht mal so schlecht, besonders als ich noch auf einer großen Wiese laufen durfte. Ich bin zwar klein, aber ich laufe gerne und habe viel Ausdauer!

An mein neues Frauchen habe ich mich dann auch gewöhnt und gemerkt, dass sie ganz nett ist und mir nichts Böses tut. Nur als sie abends ohne mich in ein anderes Zimmer verschwinden wollte, fand ich das nicht so lustig. Aber sie hat gesagt, dass in ihrem Schlafzimmer Hundeverbot ist und so musste ich draußen bleiben.

Da ich ein paar Pippis ins Wohnzimmer gemacht hatte, musste ich nachts in die Hundebox. Ich war aber so müde von dem aufregenden Tag, dass ich da sofort eingeschlafen und erst am nächsten Morgen wieder aufgewacht bin.

Ich bin mal gespannt, wie es hier weitergeht! Du auch?

Deine Joy

P.S.: HIER findest du alle meine Berichte auf einen Blick.

Beschwerden bitte nicht an mich, sondern immer an mein Frauchen Claudia Hußmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*