Meinungen

Und das sagen meine Kunden…

… zum Traumhund-Generator – Welpenerziehung kinderleicht

Testimomial Flocki

 

Testimonial Jutta

 

Testimonial Maike

 

Testimonials

Liebe Claudia, 
dank Deiner Tipps haben wir schon viel gelernt und konnten so viele Probleme gleich zu Anfang in den Griff bekommen.
Ohne Deine Hilfe, hätten wir uns bei der Erziehung zur Stubenreinheit sehr schwer getan. Man liest zwar überall, wann der Welpe so ungefähr muss, aber Du gibst in Deinen Tipps genaue Anweisungen wie z.B. „nach dem Schlafen muss der Welpe immer und sofort!!“ So haben wir es recht schnell geschafft, das nichts mehr daneben ging. Und ohne Deine Tipps zur Box wäre unser umtriebiges Dobermann-Fräulein wohl nicht zur Ruhe gekommen.
Dein Traumhund-Generator ist einfach Spitze, es ist alles anschaulich und leicht verständlich erklärt, die Trainingsanleitungen sind detailliert, verständlich und leicht umsetzbar – so habe ich das noch in keinem Buch erlebt.
Auch die Aufteilung in einzelne Wochen-Ziele ist sehr motivierend. Das man in wöchentlichen Life-Webinaren auch noch direkt  Fragen stellen kann macht den Kurs perfekt! Ich glaube wer Deinen Kurs die 12 Wochen mitmacht, kann tatsächlich einen Traumhund bekommen. Bei uns jedenfalls hat sich die Situation mit unserem Welpen deutlich entspannt. Caya ist nun bereits unsere 4. Hund, aber viele Dinge, die Du so anschaulich erklärst waren uns bisher nicht bekannt. Dank Deiner Trainingsanleitungen können wir möglichen Problemen gleich zu Anfang  vorbeugen.
Und noch ein Hinweis: Du solltest bei Deiner Vorstellung des Traumhundgenerators nicht nur auf Welpen von der 8. bis zur 20. Woche abheben. Es ist zwar ideal, wenn man dann gleich damit beginnt, ich finde aber, dass der Kurs durchaus auch für ältere Welpen geeignet ist (unsere Caya war 18 Wochen alt) – und auch für Junghunde. Darauf kannst Du ruhig hinweisen. Deine Idee und Umsetzung sind einzigartig, ich bin froh, dass ich beim Kurs dabei bin.
 Liebe Grüße
Jutta
_______________________________________________________
Hallo Claudia,
gerne gebe ich Dir ein Feedback zum Traumhundgenerator. Ich finde Deinen Kurs zum Traumhund super Klasse. Ich hatte schon zwei Welpen und die sind auch alle schon groß geworden. Aber mit meinem neuen Welpen bin auch ich an meine Grenzen gestoßen und wollte es diesmal auch anders machen wie früher. Also habe ich mir ein Buch gekauft und dort auch viel gelernt und auch in diesem Buch waren Wochenaufgaben beschrieben und wie es geht. Anfangs funktionierte alles auch gut, bis der Tag kam wo mein großer Schäferhund gestorben ist und meine Ziva (Border Collie Mix Hündin) ihr großes Vorbild verloren hat. Ab diesem Tag fingen die Probleme an und ich machte doch wieder das was ich früher auch schon gemacht habe. Ich spielte draußen mit Ihr, mit einer Reizangel fangen, doch damit war sie zu Hause zwar Müde und kaputt, aber draußen wurden die Probleme immer größer. Da war ich froh, dass ich dich im LIVE-Webinar fragen konnte was ich da tun kann und Du hast mir dort sehr verständlich und einfache Tipps an die Hand gegeben und innerhalb von zwei Tagen, hat sich ihr Verhalten draußen deutlich verändert und ich bin super Stolz auf meine Hündin, es können wieder Leute hinter uns hergehen und an uns vorbei gehen ohne dass Sie Stur sitzen bleibt und bellt und ich Sie nur noch hinter mir herziehen konnte, all das gehört fast der Vergangenheit an. Sie steht oder sitzt ruhig vor mir und schaut ab und zu nochmal dort hin, aber dann auch direkt wieder zu mir und Sie wartet auf Ihre Belohnung. Ohne deine persönliche Unterstützung hätte ich das nicht hin bekommen. Alleine hierfür hat sich die Investition für Deinen Kurs schon bezahlt gemacht.
Auch die Informationen, Trainingspläne, Checklisten und Video jede Woche sind immer wieder eine Bereicherung und sie machen mir von Woche zu Woche immer mehr Spaß mit meiner Hündin zu arbeiten. Da meine Hündin zwar mittlerweile keine Welpe mehr ist, dauert es bei manchen Sachen etwas länger, aber das durchhalten fängt sich an bezahlt zu machen. Ziva ist gestern 6 Monate alte geworden, also bereits ein Junghund.
Zusätzlich erhalten wir ja auch noch kostenlos die wöchentlichen Tipps, bei Welpenerziehung24.de, welche auch mir sehr viel geholfen haben einiges klarer zu sehen und auch zu verstehen.
Der Grundgedanke der positiven Verstärkung finde ich Super Klasse und ich Arbeite hart an mir dieses zu verinnerlichen. Doch die Erfolge geben Dir und Deiner Meinung recht. Ein positiver Nebeneffekt hatte das ganze auch noch. Ich habe darüber nachgedacht und arbeite mit meinen Kindern jetzt nach dem gleichen Gedanken.
Auch die Facebookgruppe finde ich eine tolle Sache. Man sieht das man nicht alleine das Problem hat und man bekommt von Dir und auch von anderen immer gute Tipps. Sie rundet diesen Kurs ab.
Vielen herzlichen Dank dafür, dass Du Dir die Arbeit gemacht hast um diesen Kurs uns zur Verfügung stellst. Viele liebe Grüße aus Kürten von Ziva und Andreas

… zu den Webinaren:

Patrick Meise

Bewertung am 16.04.2013 für „Mein Hund tut was – Offene Fragestunde für Hundehalter“

6 von 6 PunktenDanke für die tollen Vortrag. Waren jetzt schon das 2. mal dabei und es war wieder sehr lehrreich. Immer wieder gerne.

________________________________________________

kristin landwehr

Bewertung am 09.04.2013 für „Sitz, Platz, Bleib – Ganz einfach“

6 von 6 Punktensehr lehrreich und toll und gut nachvollziehbar vorgetragen, vielen dank, bin sicher bald mal wieder dabei, vielleicht wird ja demnächst mal rückruftraining angeboten? lg

_______________________________________________________

Beate Kamberger

Bewertung am 08.04.2013 für „Der Hund – Offene Fragerunde“

6 von 6 PunktenToll mit welche Achtung und Engagement auch die Fragen eingegangen wurde.
Entspricht meiner Vorstellung vom Miteinander mit Hunden /Tieren. Gewaltfrei und mit Verstehen und Verständnis.
Absolut zu empfehlen

_________________________________________________

ullmer yo

Bewertung am 03.04.2013 für „Der Hund – Offene Fragerunde“

6 von 6 Punktenliebe Claudia du wirst immer besser. ich geniessedeine liebvollen kompetenten antworten. es kommt immer die liebe durch die du für diese geschöpfe hast. und sofort kann ich meine Haltung zum hundi ändern. wir danken die von grossen herzen
______________________________________________________

Regina Daniela Merk

Bewertung am 04.12.2012 für„Ausdrucksverhalten Hund“

6 von 6 Punktensympathische person, gut erklärt und strukturiert, kompetent, auf fragen eingegangen und teilnehmer durch verständnisfragen aktiv eingebunden, sehr empfehlenswert für hundeanfänger weniger
____________________________________________

Katrin Schuster

Bewertung am 09.10.2012 für„Ausdrucksverhalten Hund“

6 von 6 PunktenSuper umgesetzt, hat mir sehr gut gefallen! Vor allem, dass es interaktiv war fand ich sehr ansprechend, auch wenn das sicherlich schwierig zum planen ist. Weiter so und viel Erfolg!
_____________________________________

Melanie Wundersee

Bewertung am 09.10.2012 für„Ausdrucksverhalten Hund“

6 von 6 PunktenSehr verständlich, anschaulich und interessant rüber gebracht; Super klasse fand ich, dass die „Schüler“/ Teilnehmer interaktiv mit eingebunden wurden und auch jeder Zeit gefragt werden konnte und darauf immer eine gute Antwort kam! Ich freue mich aufs nächste Webinar!
_________________________________________________
Mehr Bewertungen zu Webinaren findest du HIER.
_________________________________________________

… zu meinen Büchern:

5.0 von 5 Sternen Wie auch dein hund sich sofort hinlegt 8. April 2013

Das beste Buch das ich zum Thema Hundeerziehunggelesen habe. Genauso der 1.Teil, wie auch dein hund zuverlässig kommt. Genaue, klare Informationen die 100 % umsetzbar sind. Diese trainingseinheiten kenne ich aus der Hundeschule. Klare ansagen das findet man in den wenigsten Büchern. Dazu Videos die es einfach machen eigene Fehler zu erkennen und abzustellen. Der Preis ist sehr gut. Es braucht keine 100 Seiten sondern klare Worte. Danke dafür.
____________________________________
per Mail zu „Wie auch dein Hund zuverlässig kommt“

Hallo Frau Hussmann!

Ich habe vor einiger Zeit Ihr Video „Wie auch dein Hund zuverlässig…..“ kommt und mir anschließend auch Ihr Ebook gekauft. Super!!! Ihre Anleitung. Zuerst war ich ein bisschen zu schnell und es hat nicht geklappt. Aber dann habe ich das Programm neu begonnen und man soll es nicht glauben der kleine Bengel hat es gelernt. Macht richtig Spaß.

________________________________________________

… zu meiner Hundeschule:

Hallo ihr lieben, das ist die Hundeschule meines Vertrauens. Ich gehe dort seit Jahren mit meinen Hunden hin. Wir haben viel geschafft. Claudia, die Trainerin ist ein Goldschatz. Danke, danke, danke. Sie ist immer für mich da und steht mir mit Rat und Tat zur Seite.

23 Replies to “Meinungen”

  1. Liebe Claudia, dein Blog ist ja schon richtig gewachsen. Der gefällt mir richtig gut. Aber mir gefällt vor allen Dingen Dein Engagement für die gewaltfreie Welpenerziehung, da steckst du so viel Herzblut rein. Das werden auch all deine Blog-Besucher spüren und dir ihr Vertrauen schenken. Ich wünsche dir ganz viel Erfolg mit Spaß.
    Ich freue mich, mit dir im Club100 zusammenzuarbeiten. Du bist ein ganz besonderer Mensch. Schön, dass ich dich kennenlernen durfte.
    Ganz liebe Grüße aus Berlin
    Roswitha

  2. Hallo Claudia,
    als ich mir vor wenigen Wochen einen Welpen angeschafft habe, habe ich die Arbeit völlig unterschätzt. Ich war daher sehr froh, deinen Blog gefunden zu haben. Da hat mir schon mancher Tipp gut geholfen. Ich nehme die wöchentlichen Tipps gern auf.

    VG Kristina

    • Hallo Kristina,
      ich freue mich immer, wenn meine Tipps helfen. Wenn etwas nicht funktioniert, kannst du jederzeit bei mir nachfragen.
      Viele Grüße
      Claudia

  3. Hallo Claudia,
    schon bevor unser Welpe letztes Wochenende eingezogen ist, habe ich deine Tipps regelrecht „aufgesaugt“ :-)!
    Nun ist unser Kleiner da und ich habe gleich den Tipp mit der Stubenreinheit angewendet!
    Unglaublich! Aber unser Kleiner hat (fast 😉 ) noch nicht reingemacht und er ist jetzt grad mal 3 Tage bei uns!
    Ich habe deine Seite auch schon einer Freundin weiterempfohlen, die größere Probleme mit ihrem Welpen hat und sie hat sich riesig darüber gefreut!
    Ich freue mich schon jedesmal auf die neuen Tipps!
    Allerbeste Grüße
    Sabine

    • Hallo Sabine,
      das ist ja toll. Es freut mich, wenn die Tipps helfen. Und natürlich freue ich mich über Empfehlungen.
      Weiterhin viel Spaß mit deinem Welpen – auch wenn mal etwas nicht auf Anhieb klappt.

      LG Claudia

  4. Hallo, ich bin total begeistert von der Webseite. 🙂
    Die Facebookgruppe ist auch sehr hilfreich.
    Bitte mach weiter so 🙂

    Liebe Grüße

  5. Hallo liebe Claudia , wir haben heute deinen Blog mit viel Interesse verfolgt und eine menge Situationen wiedererkannt die wir mit unserem nun schon 4 Monate alten Yorki Welpen erlebt haben . Mit den von dir beschriebenen Methoden haben wir schon eine Menge erreicht . Ein Problem haben wir momentan noch zu lösen , Autofahren ist kaum möglich ,nach kurzer Zeit fängt er an stark zu speicheln bis das einige Zeit später zum erbrechen kommt . Das möchten wir unsem Süßen zu liebe natürlich unbedingt vermeiden . Wir haben mit kurzen Strecken mit vielen Pausen angefangen und sind auch nicht wie Sebastian Vettel um den Block gerast das ist ja selbstverständlich .Die Futtergabe vor dem Auto fahren ist dann meistens auch schon bis 7 Stunden her,dennoch kommt es immer wieder zu dem gleichen Problem. Da wir jedoch sehr aktiv sind und unseren süßen gern auch überall dabei haben wollen , möchten wir diese fast schon Autophobie in positive Erfahrung für den kleinen umwandeln.Kannst Du uns einen Rat geben wie wir das schonend und liebevoll erreichen? MfG Beate und Bernd

    • Es gibt Hunde, denen wird einfach schlecht! Wo ist er denn während der Fahrt? Oft klappt es ganz gut im Fußraum beim Beifahrer. Wenn das auch nicht geht und ihm trotzdem schlecht wird, kann man zunächst mal mit homöopathischen Mitteln versuchen, ob man es hinbekommt. Am besten befragt man dazu eine/n Tierheilpraktiker/in.
      Wenn auch das nicht hilft, kann der Tierarzt Reisetabletten verschreiben. Ich drück euch die Daumen, dass es im Fußraum klappt. Denn wenn es dort eine Zeitlang gut geht, klappt es meist auch im an anderer Stelle im Auto.

      Viel Erfolg
      Claudia

      • Hallo Claudia , erst einmal besten Dank für deine schnelle Antwort ,wir sind schon dabei deine Ratschläge in die Tat umzusetzen . Gestern waren wir drei wieder zur Welpenschule mit anschließendem Osterfeuer und Hundeparty . Auf der Hinfahrt war er im Fußraum eine weile ganz ruhig und hat nicht gebrochen . Auf der Rückfahrt lag er aber wieder im Korb auf Mutti`s Schoß und war völlig entspannt und schlief . Also wier sind drann und lassen wieder von uns hören .Frohe Ostern Beate und Bernd

  6. Hallo Claudia,

    vielen vielen Dank für Deine Tips zur Erziehung von den kleinen Monstern :-). Wir haben vor cca 2 Monaten Dein Buch bei Amazon bestellt und den zuverlässigen Notrückruf traniert. ES FUNKTIONIERT !!!!! Wir hatten Gott sein Dank noch nie die Gelegenheit den Rückruf einzusetzen wenn ein Hase uns vorbei läuft, aber andere Situationen, wie zb. hinter anderem Hund zu laufen, haben wir mit unserem 11 Monate altem Hund jetzt im Griff !

    Ich werde mich weiter freuen weitere Ratschäge von Dir zu lesen. LG

  7. hallo claudia.
    war eben mit meinem kleinen welpen draussen und habe deinem tip mal gelangweilt zu sein befolgt und was soll ich sagen er erledigte sein geschäft ohne probleme lief schön an der leine und wenn ihm was anderes interessierte und er merkte mir war es egal nix besonderes dann ließ er davon ab hat fürn anfang sehr gut geklappt danke werde die strategie weiter verfolgen

  8. Liebe Claudia!
    Ich habe einen 12 Wochen alten Zwergschnauzer.
    Ich finde Deine Tipps alle supertoll!
    Nun habe ich noch eine Frage zu den kleinen Spaziergängen, bei meinem Hund 12 Minuten.
    Wie viel mal am Tag darf ich mit dem kleinen Kerl 12 Minuten „Erkundungsgänge “ machen?

    Liebe Grüße
    Helena

    • Hallo Helena,

      3 bis 4 Mal kannst du das ruhig machen. Wenn es mal nur zweimal ist, ist das auch okay. Und wenn es an einem Tag mal 5 Gänge sind, dann ist das so. Achte darauf, dass dein Welpe nicht überdreht wird, dann passt es meist.

      Claudia

  9. Hallo Claudia,

    wir haben seid 2 Wochen unsere Funny willkommen geheißen. Sie ist ca 16 Wochen alt und kommt von den Zigeunern in Griechenland.
    Wir haben 3 Große Problem:
    1. Sie beißt sehr stark beim spielen und auch, wenn ihr etwas nicht passt, wie z.B. Pfötchen abputzten.
    Sie beißt meiner 6 Jährigen in die Waden und Füße, beim spielen und auch einfach mal so…
    2. sie jagt meine Katzen
    3. sie pinkelt direkt nach dem Gassi gehen in die Wohnung

    Am schlimmsten ist das beißen, gerade auch wegen meiner Tochter.

    Was mache ich jetzt am besten? Also laut Auja sagen und ignorieren, stachelt sie noch mehr an

  10. Liebe Claudia,
    erst einmal vielen DANK Du hast mir mehr als geholfen. Ich bin glückliche Besitzerin Chihuahua-Welpen (2 Junges), einer hat die doofe Angewohnheit seinen und manchmal auch den Kot seines Bruders zu fressen. Ich bin durch sämtliche Foren gegangen und mir wurde Angst und Bange. Ich sah meinen Hund schon in einer Urne auf dem Kamin stehen. Und dann las ich Deinen Bericht, natürlich gibt (ab jetzt gab es!!) es immer ein großes Hallo, wenn Vladi beherzt seinen Kot frisst. Am liebsten morgens früh, wenn ich im Halbschlaf mit den beiden in den Garten gehe. Es dauert Sekunden, dann bin/war ich wach. Wenn ich mit ihm spazieren gehe, denkt er nicht im Traum daran seinen oder von anderen den Kot zu fressen (er macht sein Geschäft und er dreht sich danach noch nicht mal um. Klar, jetzt stellen sich ein paar Leute die Frage, warum ich denn dann überhaupt in den Garten gehe und nicht gleich ne Runde. Ich geb es zu, auch ich bin nur ein Mensch und habe nicht immer Lust im Schlafanzug durch die Gegend zu gehen. Und wenn ich Vladi so beobachte, denke ich oft, ich glaub, ihm schmeckt es einfach oder er will sein „Nest nicht beschmutzen“, wer kann schon in den Kopf eines Hundes schauen? Anzumerken ist vielleicht auch, dass seine Tanten und seine Mutter immer den Kot der Welpen gefressen haben und das es mit unter zu heftigen „Kloppereien“ gekommen ist vielleicht hat er sich da was eingeprägt, und er eh verfressen ist… keine Ahnung, was da in seinen Kopf vorgeht. Vladi ist mit und ohne Kot fressen ein gesunder und ausgeglichener Chihuahua. Ich habe alles versucht, belohnen (mit Leckerchen die Aufmerksamkeit auf was anderes zu richten, aber mit einem „happs“ ist der Haufen gefressen)…und ich bin sauer, schimpfen und ignorieren…ich glaube ich muss und kann mit dieser Macke leben. Beide bekommen „Hardys“ Bio etc.pp.Futter mit gekochten Kartöffelchen, Nudeln oder Reis also kein Billigfutter wo man denken könnte, Vladi hat nicht genug Vitamine etc. bekommen.
    Also, nochmal vielen vielen Dank, ich kann nicht beschreiben, wie dankbar ich nach dem Lesen des Berichtes bin!!!!
    Deine Regina

  11. Hallo Claudia
    Wir werden unseren kleinen Racker am Sonntag 25.09.2016 das erste mal Besuchen er ist am 29.08.2016
    geboren Ich habe schon viel von deinen Anleitungen gelesen und bin begeistert in Baden Württemberg
    waren wir vor etwa 10 Jahren in der Hundeschule Der Welpen Kurs war schon fast vorbei es rannten Welpen Junghunde,
    ausgewachsene Hunde kreuz und quer durcheinander wir sollten dann gleich in den Junghunde Kurs wir waren mit Simba
    3 mal dort Seit dem 2 mal saß er nur Ängstlich hinter uns und machte nicht mit die Hundelehrer meinten wir müssten
    ihn härter anpacken wir brachen den Kurs dann ab und erzogen ihn selbst biss auf ein paar Kleinigkeiten hatten wir einen super Hund was viel zu früh von uns gegangen ist Ich werde dann weiter Berichten

  12. Liebe Claudia, mein Sohn hat mir Deine Webseite empfohlen und ich bin begeistert. So viele Tips…einfach toll. Danke vielmals.

  13. Hallo Claudia,
    ich lese immer wieder gerne deine Beiträge.
    Ich trainiere Hunde nebenberuflich seit fast 30 Jahren.
    Seit ca.17 Jahren habe ich mich vor allem mit der Resozialisierung *schwieriger* Hunde beschäftigt. Momentan trainiere ich wieder mal einen Amstaff- Welpen.
    Ich finde deine Tipps und *Tricks * hilfreich für jeden Hundebesitzer.
    Selbst bei der Resozialisierung nutze ich einige Methoden, welche Du beschreibst.
    Hiermit möchte ich Dir ein großes Lob schicken!
    Den Besuch einer guten Hundeschule finde ich richtig um sich praktische Tipps zu holen und damit der Hund *Gleichgesinnte * trifft. Aber die Erziehung selbst, wie von Dir sehr trefflich formuliert, liegt immer beim Besitzer selbst. Es nützt der beste Trainer nichts, wenn die Maßnahmen dann nicht umgesetzt werden!
    Vielleicht kann ich Dir ja auch mal bei einem Problem helfen.
    Solltest Du mal einen *Problemhund* im Raum Heilbronn haben, kannst Du mich sehr gerne kontaktieren.
    Auch bei sonstigen Fragen kannst Du Dich gerne melden.
    Weil auch wir Menschen, können immer noch viel voneinander lernen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Gernot!
    Besser bekannt als Urmel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Newsletter abonnieren