Newsletteranmeldung – Danke

Herzlichen Dank für dein Interesse an meiner Seite und meinen Artikeln.

Download GRATIS-Ratgeber

Hier kannst du dir wie versprochen deinen Ratgeber herunterladen

So gewöhnst du deinem Welpen das Beißen ab

 

 

 

Ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg damit. 🙂 Natürlich freue ich mich über positives Feedback und wenn du noch eine Frage hast oder etwas nicht klappt, dann schreib mir einfach eine eMail.

 

 

Und weil du es bist, bekommst du noch eine ÜBERRASCHUNG oben drauf. 😉

Danke

Du kannst du dir GRATIS die Videoaufzeichnung „Hundetraining macht Spaß“ ansehen.

Das Passwort hierfür lautet: welpe24

Wenn dir meine Webinare gefallen und du noch mehr wissen möchtest, schau einfach mal in meinem Hunderziehen-Shop. Dort findest du noch viele weitere spannende Webinare.

Newsletter - Danke

 

80 Replies to “Newsletteranmeldung – Danke”

  1. Hallo Claudia,
    Ich brauche einen Rat.
    Was kann oder muss ich tun, wenn mein Hund im Katzenklo wildert und den Dreck von der Katze frisst.
    Das ist aber noch nicht alles, er frisst auch draussen beim Gassigehen wenn wir nicht aufpassen, seine eigene, ich sag es auf deutsch, Scheisse, sowie auch von anderen Hunden.
    Hast Du vielleicht einen Tipp?
    Für einen guten Rat wäre ich Dir sehr dankbar.

    LG Monika

    • Hallo Claudia,
      vielen Dank, dass es mit dem E-Book so fix geklappt hat. Ich werde mich die Tage, mit dem E-Book beschäftigen. Mit freundlichem Gruß, Stephan.

    • Hallo Monika, meiner Erfahrung nach, ist das Verhalten von deinem Hund relativ normal. Ich selber hatte auch einen, und der hat sehr gerne Den Kot von Hasen und Schafen gegessen. Anfangs war ich ein wenig verwirrt, dann habe ich mich schlau gemacht, und man hat mir gesagt, dass die Hunde das machen, um ihren Magen zu reinigen. Also fressen sie nicht nur Gras, für ihre Magenreinigung. Bei deinem Hund bin ich etwas verwirrt. Und erst Recht bin ich irritiert, dass er seine eigene Ka… frisst. Vielleicht ist das ein Psychosomatisches Problem. Ich bin nun kein Hunde-Dr. oder Hundepsychologe. Ich drücke Dir die Daumen, dass alles ok ist.

      Mit freundlichem Gruß,
      Stephan.

  2. Vielen lieben Dank. Ich denke Buechlein wird mir und meinen Welpenkaeufern sehr gute Dienste leisten.

  3. Liebe Claudia,

    vielen Dank für das kostenlose E-Book. Da sich mein kleiner Haustyrann beim Spielen nicht abreagieren kann, werden wir jetzt die Auszeit ausprobieren. Da die Kleine ansonst sehr schnell Kommandos lernt, hoffe ich, dass sie auch das jetzt schnell versteht 🙂 denn quietschen findet sie lustig und weggehen bringt bei ihr auch nichts. Aber mit Geduld und der Auszeit wird das sicher klappen! Danke für diesen Tipp!

  4. Mein Hund (11Wochen) knurrt mich an wenn ich sie von der Couch werfe, wo sie auch nicht drauf soll. Und wenn überhaupt was gegen ihren Willen ist. Was macht man da?

  5. Liebe Claudia! Herzlichen Dank für gratis e-book! Bin ein totaler „Hundeneuling“. Werde gleich mal schmöckern!
    Lg Andrea aus Salzburg

  6. Hallo Claudia!
    Ich wollte dir nur sagen, dass ich deine Website und die vielen Tipps total klasse finde. Man spürt beim Lesen richtig deine Liebe und dein Engagement für unsere vierbeinigen Freunde. Und journalistisches Talent sowie eine spannende und anschauliche Schreibe hast Du auch. Mein Glückwunsch!
    Christoph

  7. Deine Seite – mit den VIELEN Alternativlösungen zu einem Problem – hat mir eine ganze Menge an Unsicherheit genommen … vielen Dank dafür … und für deinen Ratgeber!!!

  8. Vielen Dank für die tollen Tipps im ebook. Nur noch eine Frage: Unsere 4 Monate alte Vizla-Hündin hat vor 2 Wochen angefangen, uns anzuknurren sobald wir ihr etwas wegnehmen wollen oder sie von der Couch runter soll. Heute hat sie meinen kleinen Sohn sogar in den Arm gebissen bis es geblutet hat, als er ihr das Kauspielzeug im Spiel wegnehmen wollte. Ich weiß von der Welpenschule, dass man immer etwas zum Tauschen anbieten soll. Das tun wir in der Regel auch (auch die Kinder). Das sie aber gleich so sehr schnappt, dass es blutet hat mich schon etwas erschrocken… Mache ich in der Erziehung etwas falsch, lasse ich zu viel durchgehen?
    Vielen Dank und viele Grüße
    Peggy

  9. Hallo Claudia,
    danke für das e-book. Wir haben seit drei Wochen einen Bordercollie. Bin bei der Suche nach nach einer Lösung für seine
    Zwickattacken und Hochspringen auf deine wirklich sehr aufschlussreiche Seite gestoßen. Man fühlt sich manchmal so hilflos bzw. ratlos.
    Man will alles richtig machen (vorher auch die verschiedensten Bücher gelesen) aber in der Realität ist wieder alles anders.
    Bin aber jetzt wieder ein wenig beruhigt nachdem ich die verschiedensten Mails mit den gleichen Problemen und deine wirklich
    hilfreichen and interessanten Antworten gelesen habe.
    Vielen Dank

  10. Vielen Dank. Das e-book ist sehr verständlich geschrieben. Wir werden die Tipps heute gleich mal an unserem Sammy austesten.

    • Hallo Georg,

      ein Tag reicht da in der Regel nicht. Du solltest die Tipps konsequent in den nächsten Wochen beachten. Wenn der Welpe mit dem Zahnen beginnt, wird sein Kaubedürfnis nochmal steigen.

      Viel Erfolg
      Claudia

  11. Liebe Claudia.
    Vielen Dank für das Geschenk.
    Habe einen 9 Wochen alten Chihuahua Terrier Mix . Der auch immer beim Spielen ganz schön grob ist. Sowie geht er, wenn er nicht gerade schläft an die Hosenbeine.
    Werde mich gleich mal durchlesen.
    LG . Sylvia

  12. Dankeschön Claudia, hab das e-book bekommen u werde es mit Interesse lesen, wie alles hier von dir.
    Liebe Grüße u schönes WE Carola

  13. Vielen Dank fúr das EBook
    Habe einen 15wochen Alten Schäferhund Rüden der beim spielen gerne mit den Zähnen die Hande bearbeitet und Seinen kauknochen gerne veteidigt….
    Werd mich gleich auf der suche nach typs von dir machen!!
    Danke voraus schon mal!!

  14. Hallo und vielen Herzlichen Dank für das ebook!
    Ich habe zwei kleine Kinder und einen 11 Wochen alten Aussi! Da stept der Bär und ich bin nur am erziehen 🙂

  15. Vielen, vielen Dank!
    Wir hatten bereits 10 Jahre lang einen Hund, den wir leider einschläfern lassen mussten.
    Nun haben wir wieder einen Welpen und schnaufen ganz schön. Puh. Vorallem das Beißen ist extrem.
    Werde das Buch eingehends studieren

  16. Hallo Claudia,

    leider kann ich das e-book nicht herunterladen.
    Kannst Du mir es per mail schicken?

    LG Therese

  17. Super Tipps, vielen Dank. Mein kleiner Wurm ist ein begeisterter Beißer, gerne knurrt er beim spielen auch dabei…ich hoffe mit deinen Tipps bekomme ich das in den Griff.

  18. Hallo Claudia,
    Ich bin begeistert von allem was ich von dir gelesen habe. Gewaltfreie hunde Erziehung ist für mich sehr wichtig.
    Vielen Dank für die gratis Lektüre.
    Mach bitte weiter so.
    Mfg Joachim

  19. Hallo,
    ich habe den Tipp für diese Seite in Facebook erhalten und bin begeistert. Mein 12 Wochen alter Welpe und besonders ich, werden hier viel lernen können. Vielen Dank und bitte weiter so,

    Liebe Grüße
    Ute Weide

  20. Hallo Claudia,

    vielen Dank für das e-book. Wir haben einen 19 Wochen alten Border-Collie mix mit einem Pastore Maremma , ein süsser Knopf hört schon ganz gut. Allerdings will das,, Beißen bleiben lassen “ nicht in seinen Kopf. Er will nach mir beißen,wenn ich ihn vom z.B Müll, Spülmaschine etc fern halten will. Mit dem spielerischen beißen probiere ich es konsequent weiterhin mit der Auszeit.
    Das Wort NEIN hat leider noch nicht ganz so seine Wirkung. Ich bleibe dran.

    Viele Grüße

    Ute

  21. Liebe Claudia,
    Dein „Vom Piranha zum Lämmchen“ ist eine echte Hilfe, vielen Dank! Ich habe eine 15 Wochen alte Akita Hündin, die ganz schön aufdreht und beisst. Im Haus schaffe ich es ganz gut mit der Auszeit aber besonders im Garten ist sie nicht mehr zu bändigen und bis ich mich verziehen kann, hat sie sich schon in Hose oder Jacke festgebissen. Steh ich draussen auf die Leine, beisst sie einfach in meine Beine. Ich würde gerne auf unserem (kleinen) Gassi Rundgang mit den Leuten einige Worte wechseln, aber auch das ist nicht möglich, weil sie völlig durchdreht (vor Freude) und jeden anspringt. Ich versuche sie, so gut es geht, zurückzuhalten aber sie hat jetzt schon recht viel Kraft und es wird immer schwieriger. Was soll ich machen?

  22. Super, danke. Gerdade zum Thema „ungewünschtes Verhalten ungewollt schmackhaft machen“ war eine super Erinnerung mit tollen Tipps. Kurz und bündig. Sehr schön!

  23. Danke liebe Claudia für die vielen guten Tipps.

    Wie umfangreich deine Seite geworden ist. Und wieviel Arbeit darin steckt.
    Respekt. 🙂

    Ich hab ein Welpen Exemplar, welches auf mein fiepen nur einmal hörte, danach nicht wieder.
    Einmal Tag gibt’s verrückte Minuten, die heftig anstrengend sind.
    Ablenkung hilft, aber nicht lange. Dann wieder ans Hosenbein oder an die Stelle, wo sie nicht hin darf, soll.
    Sie reißt mir tatsächlich die Tapeten runter. Zumindest versucht sie es.

    Also immer wieder dann Unterbrechung. Raus aus der Situation. Erst ging’s gut.
    Aber auch das wird jetzt oft nur als lustig empfunden. Tür auf. Weiter geht’s.
    Da fällt es schwer, zu glauben, das es ein Baby ist.
    Aber sie ist es nun mal.

    Positiv ist schon nach 14 Tagen …
    Sie kennt mich gut, hört auf ihren Namen, geht prima an der Leine, kann sofort den Kong umdrehen und fand das Leckerchen, bringt mir ihre Möhre zurück, wenn ich auf den Boden klopfe und bellt den TV nicht mehr an!
    Meldet Pipi an der Tür, steht und wartet.
    Ich finde das ist soviel für sein kleines Wesen!

  24. Hallo Claudie,
    Vielen vielen Dank! Ich freue mich über deine Ratschläge und bin sehr gespannt :-))
    Ich werde dann gerne ein feedback geben!
    Ganz liebe Grüße Birgit

  25. Liebe Claudia, freundlicherweise hat mir eine Freundin von Dir, Frau Hubenthal aus Rotenburg, diesen Tipp gegeben,
    mal auf Deine Seite zu gehen. Ich freue mich sehr darüber!
    Leider hat es mit dem Download nicht geklappt, da ich es über mein Smartphone versucht hatte.
    Meine Bitte nun, ich möchte es mir über Laptop runterladen, da kann ich besser mit arbeiten.

    Ganz herzlichen Dank sagt
    Annerose Zimmer- auch aus Rotenburg

  26. Einen schönen Sonntag Claudia,

    der Download hat funktioniert und noch einen Dank für das Webinar.

    Bin schon auf Ihren nächsten Newsletter gespannt.

    Wilhelm H.

  27. Hallo Claudia,
    Besten Dank für die tollen Tipps. Haben mir bei der Erziehung meines 9 Wochen alten Schäferhundwelpen sehr geholfen.
    LG Volker

  28. Hallo Claudia

    Lieben Dank für die vielen Tipps. Unser Kleiner ist schon ein richtiger Piranha was wir von unserer vorigen Hündin so gar nicht kannten. Aber dank der Hinweise konzentriert er sich schon immer mehr auf seine Spielsachen und auch meine Hände sehen schon nicht mehr so malträtiert aus.
    Viele Grüße
    Philipp

  29. Hallo Claudia!! Haben eine 13 Wochen alten golden Retriever Welpen. Sie bekommt ein paar mal am Tag ihre dollen 5-15 Minuten. Dann beißt sie überall rein und dreht völlig auf: Teppiche, Hosenbeine etc. Wenn man auf der Couch liegt und denkt sie kommt zum Schmusen an, geht’s auf einmal los. Nicht immer und überall hat mal ein Tauschobjekt zur Hand. Hundetrainerin hat gesagt, wir müssen das no-Go Signal trainieren. Klappt aber weder mit Stupps in die Seite noch Wasserpistole. Bin total am Ende. Sie knurrt dann auch richtig. Wenn es zu schlimm wird, sperre ich sie in einen kleinen Auslauf, sie versucht beim Tragen nach mir zu schnappen. Wann hört das auf??? Danke im voraus für deine Hilfe.

    • Ich würde nicht nur knurren, sondern gleich beißen, wenn mich einer stupst und mit Wasser bespritzt. 🙁
      Wechsel mal dringend die Hundeschule und geh nett und fair mit deinem Hund um.
      Und sorge für mehr Ruhe.

  30. Hallo Claudia, diesmal bekommst du mal einen Hilferuf aus Thailand. Ich bin absoluter „neu Hundebsitzer“. Habe hier in Thailand vor einem Jahr einen Strassenhund aufgenommen. Er war gerade 8 Wochen alt. Mitlerweile ist er 15Monate. Wie gesagt keine Ahnung von Hundetraining bzw Erziehung. Allerdings macht er mir doch viel Freude. Aber einige Dinge die stoeren jetzt doch
    1. Er springt nicht nur uns an, sondern jeden der uns besuchen kommt und beisst dann auch. Eigentlich ist es kein richtiges beissen sondern er nimmt denArm zb ins Maul und man spuerrt dann schon die Zaehne. Wer dass nicht kennt, denkt natuerlich er will beissen. Manchmal wenn er seine tollen Minuten bekommt, faehrt er auch die Krallen aus und dann kann es auch schon mal richtig weh tun bzw bluten.
    2. Er rennt durch jede Tuer sobald sie geoeffnet wird
    3. Rueckruf klappt ueberhaupt nicht
    usw. Ich koennte jetzt wahrscheinlich noch viele Dinge aufzaehlen. Ich weiss es ist meine Schuld und ich frage jetzt nur was kann ich aendern, damit einige „Erziehungspunkte“ doch noch klappen.

    Grund ist eigentlich ich habe mir einen Thai Bangkaew Hund beim Zuechter bestellt. Ein Ruede, Ist gerade 2 Tage alt und wir werden Ihn ende September zu uns holen.
    a) moechte ich nicht noch einmal die gleichen Fehler machen und
    b) was mache ich, dass eine Rassehund mit einem Strassenhund friedlich zusammen lebt?

    Ware schoen bals etwas von Dir zu hoeren evtl auch in einer sep. Mail an mich
    Danke Gruss aus Thailand

  31. Danke! Ich finde es sehr gut, da es schön kurz, mit allem wichtigen drin, ist. Kein unwichtiges bla bla. Meine kleine ist jetzt knapp 4 Monate dein e Book hilft mir gut weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*