Traumhund-Bistro 21.11.2017 – Wecke keinen schlafenden Hund

Am 21.11.2017 ging es im Traumhund-Bistro darum, warum man einen schlafenden Hund nicht wecken soll oder – mit anderen Worten: Warum ist genügend Ruhe so wichtig für Hunde und Welpen ganz besonders.

Am besten wirst du Fan auf meiner Facebook-Fanpage. Dann wirst du von FB informiert, wenn ich live gehe und kannst direkt deine Fragen zum Thema stellen.

Traumhund-Bistro Fragen vom 21.11.2017

  • Wie schaffe ich es, dass mein Hund von niemandem außer mir etwas nimmt?
  • Wie kann ich trainieren, dass mein Hund nicht alles vom Boden aufsammelt?
  • Mein Hund schnappt nach fremden Hunden, wenn sie ihm zu nahe kommen. Wie kann ich ihm in solchen Situationen helfen?
  • Kann man dem Hund Regenwetter oder zumindest den Regenmantel „schmackhafter“ machen?
  • Ich gehe mit meinem Hund auf Ausstellungen. Es ist alles so lange gut, bis eine Lautsprecherdurchsage kommt. Dann gerät er in Panik. Was kann ich dagegen tun?
  • Aber wann sollte man in die Welpenschule gehen?

Aufzeichnung vom Traumhund-Bistro 21.11.2017

Es ging um die folgenden 4 Faktoren:

  • Warum genügend Ruhe so wichtig ist

    – Verarbeitung im Schlaf
    – Energie tanken
    – Muskelentspannung
    – Enspannen

  • Was passiert, wenn der Hund (auf Dauer) nicht genügend Ruhe bekommt

    – hyperaktiv
    – kommt gar nicht mehr zur Ruhe (es entsteht ein Teufelskreis)
    – nervös
    – ungesunder Stress
    – niedrige Reizschwelle
    – höhere Aggressionbereitschaft
    – lernt schlechter

    ==> macht insgesamt krank bis hin zu wirklich physischen Krankheiten

  • Was kann man tun, wenn der eigene Hund dazu neigt, zu wenig zu ruhen

    – Programm reduzieren = weniger Gassi, weniger Spiel, weniger von allen Aktivitäten
    – Ruhige Dinge machen statt aufregende = ruhige Übungen (Decke), Suchaufgaben statt unkontrollierten Wurfspielen
    – Überprüfen Schlafplatz! – Austesten, was klappt
    – Hat der Hund überhaupt einen Ruheplatz?
    – Hundebox / Welpenauslauf trainieren als Ruhe- /Rückzugsort ==> dient sowohl als Rückzugsort, wenn der Hund von sich aus Ruhe sucht als auch als „Pausenort“
    – Entspannungssignal trainieren
    – TTouches / Entspannungsmassagen / Entspannungsrituale
    – Eigene Aktivitäten sind bedeutungslos

  • Was aus meiner Sicht KEINE Lösung ist

    – Einfach machen lassen
    – Viele Hunde schaffen es nicht
    – Manche Hunde sind regelrecht froh, wenn ihr Menschen weg sind, weil sie dann endlich mal zur Ruhe kommen.

    Kostenloser Welpenkurs

    7 Tage - 7 Tipps - 7 Erfolge

Gibt es ein Thema, das  dich besonders interessiert und zu dem du dir ein FB-LIVE wünscht? Dann KLICK HIER und teile mir deinen Wunsch mit.

Ich bin gespannt und freue mich auf nächstes Mal

Claudia

2 Replies to “Traumhund-Bistro 21.11.2017 – Wecke keinen schlafenden Hund”

    • Ich schätze mal, du warst mit 10 Monaten auch noch nicht stuben- bzw. windelrein. Ein 14 Wochen junger Welpe kann seine Schließmuskeln nicht kontrollieren. Es ist DEINE Aufgabe, aufzupassen. Lies mal hier: .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*