Tipp der Woche – Intelligenztest nicht nur für Welpen

Wie schlau ist dein Welpe?

Nach dem ernsten Thema letzte Woche gibt es diese Woche mal wieder etwas Lustiges. Und ich bitte dich, das wirklich als Spaß zu sehen. Wenn dein Welpe nicht gleich auf die Lösung beim Intelligenztest kommt, heißt das noch lange nicht, dass du keinen klugen Welpen hast. 😉

Dein Welpe soll herausfinden, dass er an ein Leckerli, das an einer Schnur befestigt ist, nur kommt, indem er an der Schnur zieht. Ob er das mit den Pfoten macht oder die Schnur ins Maul nimmt um das Leckerli heranzuziehen, ist völlig egal.

Und so gehst du vor:

  1. Nimm ein Stück Pansen oder eine Bockwurst oder was sonst dein Welpe gerne mag.
  2. Binde es an eine etwas dickere Schnur.
  3. Suche dir eine Stelle, wo du es so drunter schieben kannst, dass dein Welpe dort nicht hinkommt. Das kann ein Schrank sein oder ein Gartentor oder….
  4. Zeig deinem Welpen das Leckerli an der Schnur und mach ihn heiß drauf.
  5. Dann lege es so unter den Schrank, dass dein Welpe er nur bekommen kann, wenn er irgendwie an der Schnur zieht.
  6. Animiere deinen Welpen. sich das Leckerli zu holen und lobe ihn, wenn er sich anstrengt.
  7. Hat er es geschafft, mache die Schnur ab und lass es ihn fressen oder gib ihm ein anderes Stück und übe noch einmal.

Ganz viel Spaß mit diesem lustigen Test wünsche ich dir und deinem Welpen. Und hier kannst du dir anschauen, wie es aussehen kann.

Claudia Hußmann

 

2 Replies to “Tipp der Woche – Intelligenztest nicht nur für Welpen”

  1. Einfach nur süß, liebe Claudia. Joy ist nicht nur bildschön, sondern auch sehr pfiffig. Ich hatte meinen Spaß an deinem kleinen Filmchen. Du bist ein richtiger Hunde-Flüsterer. Großartig!
    Noch ganz viel Freude mit Joy und deinen anderen Tieren.
    Liebe Grüße
    Roswitha

  2. Hallo Roswitha, danke für die Blumen. Nur das Hunde-Flüsterer hat bei mir einen sehr negativen Touch, weil ich mit gleichnamigen im TV auftretenden Herrschaften nicht in Zusammenhang gebracht werden möchte – weder männlichen noch weiblichen.
    Eine Einschüchterung der Hunde und Gewaltanwendung durch dünne Leinen oder Tritte usw. sind bei mir absolut TABU!
    Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*