Welpe frisst nicht

Mein Welpe frisst nicht!

Ehrlich? Dein Welpe frisst nicht? Dein Welpe frisst überhaupt nichts? Gar nichts? Dann solltest du zum Tierarzt gehen, denn er wird sonst verhungern!

Ach, dein Welpe frisst schon, aber…

  • Drei Tage frisst er ein Futter, dann frisst er es nicht mehr.
  • Er mäkelt herum und wartet, ob du etwas anderes holst.
  • Wenn du ihn aus der Hand fütterst, frisst er, aber aus dem Napf frisst der Welpe nicht.

Was tun, wenn der Hund nicht frisst?

Es ist ja klar, dass man sich Sorgen um den Kleinen macht. Er ist schließlich im Wachstum und muss fressen. Das ist richtig. Selbst wenn er erwachsen ist, muss er fressen. Aber ich habe in über 15 Jahren noch keinen Welpen / Hund kennengelernt, der wirklich nicht frisst.

Üppige Mengenangaben

Auf den Packungen stehen Mengenangaben, die meist für Elefanten reichen. Wenn man tatsächlich das füttert, was dort steht, wären viele Hunde eher kleine Tonnen. Manche sind das ja auch. 😉Welpe frisst nicht

Von dem, was dort steht, reicht es meist, wenn man an der unteren Grenze oder sogar noch darunter bleibt. Wenn du versuchst, deinem Welpen, die maximale Futtermenge zu geben, ist er wahrscheinlich ganz einfach satt.

Die Pausen- und/oder Trainingssnacks

Beim Training mit dem Welpen werden ja meist Leckerli verwendet. Das ist auch völlig okay. Nur muss man das von der Futtermenge auch noch abziehen. Hat man einen kleinrassigen Hund, ist der ganz einfach satt nach dem Training und braucht nichts mehr. Das ist auch gar nicht schlimm. 😉 Und es ist dann auch ganz klar, dass er aus dem Napf nicht frisst.

Futter steht immer zur freien Verfügung

Oft stellt sich auch heraus, dass dem Welpen das Futter die ganze Zeit zur Verfügung steht. Die Halter beschweren sich in diesem Fall meist darüber, dass der Welpe nicht frisst, wenn sie ihm ein Leckerli geben wollen, z.B. beim Training.

Warum sollte der Welpe sich aber für Futter anstrengen, wenn er es jederzeit bequem zu sich nehmen kann ohne etwas dafür zu tun? Die Natur hat es so eingerichtet, dass Lebewesen in der Regel versuchen, mit dem geringstmöglichen Aufwand zu überleben.

Es hat noch einen Nachteil, wenn das Futter immer zur Verfügung steht. Der Welpe ist viel schwerer stubenrein zu bekommen, weil man nicht genau weiß, wann er wie viel gefressen hat.

Deshalb kommt das Futter nach zehn Minuten weg, wenn der Welpe es nicht gefressen hat. Bei der nächsten Mahlzeit winkt seine nächste Chance!  😀

Vielleicht musst du das einige Male durchziehen, aber ich verspreche dir, nach kurzer Zeit frisst dein Hund! Garantiert!

Schokolade schmeckt besser als Rosenkohl

Ich habe als Kind nur das Gemüse gegessen, damit ich den Nachtisch bekommen habe. Das waren noch Zeiten! Kein Gemüse – kein Nachtisch!

Wenn dein Welpe nicht frisst, sondern dich statt dessen vorwurfsvoll ansieht und so tut, als wolltest du ihn vergiften, kann es passieren, dass du ihm etwas anderes holst. Vielleicht hat er schon die zweite Mahlzeit verweigert. Oje, er wird verhungern. Er hat einen halben Tag nicht gefressen.  😯

Als gut erzogener Hundehalter ziehst du also los und besorgst eine Auswahl von Trocken- und Dosenfutter. Und siehe da, schon nach der dritten Dose, die du öffnest, frisst dein Welpe mit Begeisterung.

Gerade noch mal Glück gehabt. Knapp dem Hungertod entronnen! *** Schweiß wegwisch ***

Zwei Tage klappt es prima! Dann findet dein Welpe, dass das, was du ihm da vorsetzt, nicht wirklich seinen Ansprüchen genügt und das Spiel geht von vorne los. Und da du ja auch mal Abwechslung beim Essen haben möchtest,….  🙄

Du hast genau zwei Möglichkeiten. Entweder du spielst das Spiel mit oder es geht nach deinen Regeln. Glaub mir, wenn dein Welpe Hunger hat, frisst er.

Welpe frisst nicht aus dem Napf

Gibst du deinem Welpen Futter aus der Hand oder kullerst es über den Boden, dann frisst er, aber wenn es im Napf ist, rührt er es nicht an?

Das ist überhaupt kein Problem. Wenn du das Futter den ganzen Tag über als Belohnung verwendest und den Rest vielleicht versteckst, damit dein Welpe suchen kann, ist das völlig in Ordnung.

Dann hast du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen! Du hast mit deinem Welpen trainiert und hast ihn durch das Verstecken des restlichen Futters auch noch schön ausgelastet.

Mach weiter so!

Dein Welpe kann nicht kauen!

Bis jetzt hat dein Welpe immer gut gefressen, aber auf einmal rührt er sein Trockenfutter nicht mehr an. Gibst du ihm etwas Weiches, frisst dein Hund. Ist es zu hart, frisst dein Hund nicht?

Dann schau dir mal seine Zähne an. So ca. vom vierten bis zum siebten Monat findet der Zahnwechsel statt. In dieser Zeit fällt es so manchem Welpen schwer, etwas hartes zu kauen, weil er einfach keine Zähne hat. Dein Hund frisst nicht, weil er nicht kann! 😉

Weich ihm einfach sein Futter ca. 5 – 10 Minuten ein und er wird fressen. Nach zwei bis vier Wochen erledigt sich dieser Problem von alleine, denn dann hat er seine richtigen Zähne und kann auch wieder richtig kauen.

Claudia Hußmann

51 Replies to “Welpe frisst nicht”

  1. Mag ja richtig sein deine Erklärung. Finde ich auch logisch.
    Nur mein Welpe ist soooo dünn und frisst nicht. Sie ist jetzt seit 4 Tagen bei uns und ist 5 Monate alt.
    Habe ihr nach einen Tag ne Dose besorgt…die frisst sie. Aber ich möchte sie an ihr Trockenfutter gewöhnen.
    Mach mir echt richtig Sorgen um meine Romy!
    Habe Trockenfutter schon aufgeweicht…mit Reis gemischt..usw. alles hilft nichts.
    Mir tut das so weh!
    Haben sie nicht ioch einen Tip auf Lager???

    mIT FREUNDLICHEN gRÜ?EN1

    mONIKA hOLZER

    • Hallo Monika,
      andere Tipps kann ich leider nicht geben als die, die ich geschrieben habe. Wenn sie 4 Tage da ist, würde ich sie erst mal ankommen lassen. Und ein 5 Monate alter Hund, der dünn ist, ist okay. Besser, als wenn er dick ist. Und die Taktik, nicht zu fressen, funktioniert doch schon prima. Wenn ein Kind sein Gemüse nicht ist und dann jedes Mal eine Tafel Schokolade bekommt, wird es auch nicht sein Gemüse essen. Die Entscheidung liegt bei Ihnen, wer wen erzieht. 😉

      Viel Erfolg Claudia

  2. Danke Claudia bei mir ist da Problem auch meine Amy will nicht fressen. Bin aber jetzt zu der Einsicht gekommen das ich sie so erzogen habe, seid Donnerstag ziehe ich das jetzt durch aber sie ist noch etwas stur , aber ich auch ; wollen mal sehen wer den längeren atem hat .

  3. Ich habe einen 11 Wochen Alten Rüden,er frißt 2- 3 Kroketen, dann spielt er wieder usw. Habe das Spielzeug alles weg genommen und bin mit Ihm alleine in die Küche gegangen das er frißt,aber er setzt sich hin und schaut mich an. Wenn er Müde ist legt er sich hin und schläft.Ausgeschlafen und es geht wieder weiter so,2,3,4,5 Kroketen und spielt.Was kann ich da tun???
    Wir haben ihn jetzt 6 Tage.
    Ich habe noch eine Hündin,bei Ihr haben wir den Fehler gemacht,das ich sie mit der Hand gefüttert habe ,das möchte ich hier jetzt nicht mehr mit machen.
    Ich bedanke mich jetzt schon für einen guten Tipp.
    LG Renate

    • Wenn er aufhört zu fressen, Futter weg bis zur nächste Mahlzeit. Macht er es dann wieder so, ist das Futter wieder weg. Bis zur nächsten Mahlzeit. So wie es im Beitrag beschrieben ist. Es ist noch kein Hund vorm vollen Napf verhungert. 🙂

      Viel Erfolg
      Claudia

      • Schadet ihm das nicht,wenn er nicht frisst,obwohl er so klein ist…
        OK werde ich machen und bei der großen werde ich auch mal durchgreifen,sie macht es jetzt auch.
        Vielen Herzlichen Dank!
        LG Renate

  4. Hallo, mein 19 Wochen alter Bully Welpe frist auch seit ein paar Tagen nicht mehr richtig. Ich habe ihr Futter umgestellt innerhalb von 3 Tagen, und nun bekommt die kaltgepresstes Trockenfutter. Sie Frist es und dann eben nicht auf oder mal Garnicht, und sie kotzt einmal täglich. Ab und an ist Gras oder Erde dabei dann ist es ja klar, warum. Aber sonst ist es Brei aus verdautem (gestern Abend) und sonst ist es ganz wenig unverdautes. Sie weißt von ihrer Art keine Veränderung auf. Und der kot ist auch normal. Wenn ich das kaltgepresste Futter aufweiche ist das ziemlich schnell ein Brei und das mag sie auch nicht. Kann das an ihren Zähnen liegen die gerade noch nicht 100% raus sind? Ich möchte ungern das Spiel anfangen alle Futter Sorten zu probieren, wollten wenn sie 12 Wochen alt ist mit BARFen anfangen. Ich mache mir Sorgen um mein kleines mädi. Ich wollte noch nicht zum TA gehen da sie sonst quietsch fidel ist! Vllt kann mir jemand was raten.

    Lieben gruss bell

  5. Hallo, bei mir macht meine Mali genau so, frisst paar Mahlzeiten gerne, dann nicht mehr. seit vor gestern hab nur sein Futter gegeben, er hat ganz bisschen gefressen. Heute steht so duenn vor mir, ich habe angst, dass er verhungert. Da er etwa 100 Tage alt ist, wiegt immer noch 7,50KG.
    Denkst du, dass er morgen oder übermorgen aufgebt und frisst, oder stirbt er?

    Danke im Voraus

  6. Liebe Claudia,

    unser Welpe (Zweispitz,18 Wochen alt) bekommt immer BARF. Wir haben sogar von einer Ernährungsberaterin einen Futterplan erstellen lassen und er bekommt jeden Tag eine andere Fleischsorte mit versch. Gemüse und Zusätzen. Jetzt ist es so, dass er einen Tag alles gut frisst, am nächsten Tag aber fast nichts.
    Da ich das Futter auch dazu benutzen wollte, um mit ihm zu trainieren, tue ich jetzt immer die Fleischmischungen in eine Tube rein. Aber leider mag er manche Tage wieder nichts fressen, riecht nur dran, leckt mit der Zunge, als ob er schon Hunger hat, aber frisst nicht. Oder er nimmt sich ein Stückchen raus, versteckt es irgendwo und bellt es na… 🙂
    Ich weiß nicht, langsam glaube ich, dass es vielleicht nicht gut ist, dass er jeden Tag was anderes kriegt… kann das daran liegen?
    Wenn ich draußen mit ihm bin, habe ich aber noch andere Leckerchen geben, die er sehr mag. Jetzt habe ich überlegt die Leckerchen ganz abzuschaffen und ihn nur aus der Tube zu füttern, als Belohnung. Gestern hat es definitiv nicht geklappt, da hat er nur die Nase gerümpft…
    Hast Du einen Tipp bzw. an was genau könnte das Problem liegen?

    • Hast du mal drauf geachtet, ob das immer bei bestimmten Sorten Fleisch ist? Vielleicht mag er die Sorte dann einfach nicht. Dann würde ich die weglassen. Ich kenne Hunde, die mögen einfach kein Lamm z.B.

  7. Hallo,
    unsere kleine Lanka, Cane Corso Welpe 9 Wochen, frisst das Futter, das wir von der Züchterin bekommen haben kaum. Die Züchterin hat uns gesagt, wir sollen es einweichen und Feta oder Lachsöl dazu machen, wenn sie es nicht frisst. Sie ist erst eine Woche bei uns, trinkt ordentlich, frisst aber nur sehr sehr wenig. Sollen wir hartnäckig bleiben oder dem Tipp der Züchterin folgen? Und wann stellt man bei einem Welpen am besten das Futter um? Unsere letzten Hunde haben wir nicht so klein bekommen, daher bin ich unsicher. Liebe Grüße
    Lisa

    • Wenn der Hund fit, gesund und nicht abgemagert ist, ist alles gut.
      Auf den Packungen die Angaben sind meist viel zu hoch. Wenn ein Hund ein futter absolut nicht mag, würde ich mal ein anderes probieren.

      Gruß Claudia

  8. Hallo Claudia wir haben seit 3 Tagen ein Welshterriermädchen vom Züchter bekamen wir Pedigre Junior mit, am ersten Tag hat sie das angenommen gestern schon nicht mehr da hab ich 1 Teelöffel Nassfutter zugegeben heute früh hat sie das auch gefressen aber sie hat 2x gebrochen und es dann wieder gefressen, im Bauch hat es unglaublich rumort. Mittag hat sie verweigert und am Abend hat sie 30 gr gegessen. Sie ist sehr aktiv trinkt und schläft viel. Kann man einfach auf Nassfutter umsteigen.
    Gruß und Danke

  9. Hallo Claudia.
    Wir haben seit 1 Woche eine kleine Golden Retriever Hündin. Wir barfen die kleine mit dem gleichen Futter, welches die Züchterin auch benutzt hat. Die ersten Tage hat sie immer alles sofort weggeputzt nur dann hat sie mal eine Mahlzeit weggelassen, dann mal 2 und jetzt waren es sogar schon 1 1/2 tage wo sie nur mal ein paar happen gegessen hat. Sie freut sich aber immer tierisch wenn wir das futter zubereiten und kann es kaum abwarten. Wenn das futter dann steht, schnuppert die einmal kurz am napf und geht dann weg. Haben ihr dann heute abend frisches hackfleisch mit kleingehackten karotten gemacht, welches sie sofort gegessen hat.

    Sollen wir einfach das normale futter weitergeben und warten bis sie wieder von alleine frisst oder versuchen das futter etwas umzustellen?

    • Vielleicht mag sie einfach die Sorte nicht. Wenn sie es absolut nicht mag, würde ich die Fleischsorte wechseln.
      Ihr dürft auf KEINEN FALL rohes Schweinefleisch füttern. Das ist lebensgefährlich für Hunde.

      Claudia

  10. Hallo habe ein 9 Wochen alten Welpen heute bekommen die Frau hat mir das dosenfutter was sie angeblich frisst mit gegeben nun hat sie heute noch nicht gefressen und mit dem trocken Futter spielt sie nur und sie schläft viel ist das normal?

  11. Hallo Claudia,
    wir haben seit 11 Tagen eine 17 Wochen alte Beagle-Hündin bei uns. Die Züchterin hat sie schon als mäklig beschrieben. Ausserdem ist sie kleiner und dünner als der Rest des Wurfs, aber sonst gesund und fit. Fressen tut sie sehr wenig bis gar nix. Hab auch schon verschiedenstes Futter probiert. Alles hochwertige Sachen, aber spätestens nach der 3. Dosis desselben Futters, verweigert sie. Hab schon probiert, das Futter nach 10´wegzustellen und es ihr dann zum nächsten Zeitpunkt zu geben. Aber sie bleibt stur..hat auch schon mal 1 ganzen Tag nix gefressen. Hab dann auch die Leckerlis weggelassen. Dadurch, dass sie jetzt mager wird, man schon die Rippen sieht und sie draussen bei der Kälte zittert wie Espenlaub, hab ich ihr heute alles mögliche angeboten. Sehr gerne mag sie unsere Tischabfälle. Oje..ob ich das noch hinkriege?? Danke für deine Antwort, und LG

  12. Unbekannter Weise danke ich dir für diesen Artikel,denn es könnte unsere 16 Wochen alte Dame sein über die du da berichtest,mäkelig ohne Ende,und ja wir deppen sind immer wieder losgerannt in den sieben Wochen seit ihrer Ankunft:)!!!! Jetzt sind wir am Training uns durchzusetzen,sie sitzt noch ganz oft anklagend vor ihrem napf,aber ich denke auch,es ist noch kein hund vorm bald verhungert:)

  13. Ich bin verwundert was ich hier so lese. das könnte wirklich meine Bella sein. sie ist 11 Wochen. mal frisst sie und dann auch wieder nicht. ich hab mir immer sorgen ohne ende gemacht doch jetzt weiß ich das hätte nicht sein müssen.
    Danke für die Flut an Informationen.
    LG

  14. hi, ich habe 10 Wochen alten Toy Terrier……die Tipps mit dem Fressen haben mir sehr geholfen, er trinkt aber tatsächlich sehr wenig…. und alles was rauskommt, ist sehr fest……ich warte immer noch bevor ich zum Arzt gehe, aber meine Freundin macht mich Verrückt……ich muss sofort zum Arzt…..komme mir schlecht vor, weil ich mir Zeit lasse.
    Er wiegt knapp ein Kilo.
    Was mir aber noch „Sorgen“ macht, er schnapt nach ALLEM und lässt sich nichts sagen, fängt an an meine Schuhe ranzugehen……kann ihn erst schlecht erziehen, weil er keine Leckerli annimmt……gar keine….

    • Ich denke mal, er ist einfach satt. Und so sehr viel trinken muss der ja nicht. Meine kleine hat nie aus dem Napf gefressen, sondern ihr ganzes Futter für Training bekommen und sie trinkt auch nicht viel. Aber was will 2 kg Hund auch viel trinken?

  15. Hallo
    Mein Rüde ist jtz 20 Wochen alt sehr dünn und frisst extrem schlecht. Wir haben ihn manchmal unbeaufsichtigt in den Garten gelassen wo er mit Vorliebe in die Hecke verschwand. Das haben wir jtz unterbunden und beaufsichtigen ihn draußen immer. Aber er hat fast drei Tage gar nichts gefressen und jtz nur manchmal und nur ein bisschen oft nur aus der Hand. Er war schon immer ein schlechter Esser. Aber nicht so arg. Ist aber munter und normal. Uns wurde geraten kein anderes fressen zu kaufen auch aus oben genannten Gründen. Er schnufft immer dran aber frisst dann nicht. Egal ob trocken oder nass. Wir haben Sorge das er zu dünn wird…… Danke für Tipps wir machen uns langsam echt Sorgen!
    Lg

  16. Hallo 🙂
    Wir haben nun seit 3 Tagen einen 9 Wochen alten Welpen. Wir haben sie von Privatpersonen die meinten sie hätten die Welpen mit eingeweichtes püriertes Trockenfutter gefüttert. Die kleine war schon vor diesen 3 Tagen die dünnste auf dem Wurf und ist nochmehr abgemagert, da sie bis jetzt kaum etwas gefressen hat. Das eingeweichte Futter frisst sie gar nicht. Mit ein wenig Kartoffelpüree hat sie am ersten Tag vielleicht 20gr gefressen.
    Wir waren mit ihr auch schon im Futterhaus, dort war sie nur angetan von den sehr stark riechenden Sachen wie Schweinshufe etc., ihr würden sogar hundekekse angeboten die sie auch nicht fressen wollte.

    Sie trinkt zwar ordentlich trotz dessen mache ich mir sorgen.

    Vor 3 Jahren haben wir unsere andere Hündin als Welpe geholt, Sie hat gleich das Trockenfutter so gefressen.

    Ich hoffe auf eine Antwort, danke

  17. Hallo…Ich bräuchte auch mal einen Rat!
    Ich habe seit Samstag einen kleinen Franzosen bei mir Zuhause!Er ist 8 Wochen alt!Er hat seit Sonntag durchfall…weswegen ich heute bei ta war!Ich lag mit meiner Vermutung, das er Würmer hat, richtig!Also wurde er behandelt…Eine Tablette und zwei mal täglich so braune Paste!Der Arzt meinte er ist ziemlich dünn und ich solle darauf achten,daß er genügend frisst!
    Dies tut er meiner Meinung nach nicht!
    Ich habe ihm Reis mit Huhn angeboten…Nichts!Ich habe ihm Quark angeboten (auf Rat der züchterin)…Nichts!sein trockenfutter frisst er, aber eben sehr sehr wenig!
    Nassfutter rührt er auch nicht an!
    Trinken tut er aber!
    Nun mache ich mir Gedanken, dass er noch mehr abnimmt und richtig krank wird!

  18. Hallo liebe Claudia dein Artikel hat mich zum schmunzeln gebracht von wegen Nachtisch und so und ich werde jetzt durchhalten mit meinem 10wochen alten wenigfressenden beardie.und mir nur noch ein klein wenig Sorgen machen wegen der Gelenke. Danke

  19. Guten morgen!
    Ich muss schmunzeln, denn mir geht es auch so.
    Unser 10 Wochen alter Charlie schaut das Futter an, dann mich, legt dieses traurige Gesicht nich drauf und ich wäre in Versuchung eine neue Dose aufzureißen. Jetzt stell ichs weg, mal schauen was passiert.
    Noch eine Frage hab ich: Er ist seit 2 Tagen bei uns, die mit Geschäft machen sehr gut geklappt haben. Heute Nacht hat er in sein Bettchen gemacht und auch ins Wohnzimmer. Zufall?? Muss ich ihn auch im Schlaf alle 2 Stunden nehmen und rauslassen? Er tut mir so leid, wenn er schläft und ich ihn wecke. Danke für einen Tipp.

  20. Meine Welpe frisst früh wenig von sein Trockenfutter. Ich war im Fressnapf hab nachgefragt. Diese hat mir eine besseres Trockenfutter empfohlen aber ohne Erfolg. Er ist vielleicht 50-60g soll aber laut Empfelung 500g geben hab es schon reduziert auf 100g?

  21. Hallo Claudia, ich wühle mich schon den ganzen Tag durch diese Seite und bin begeistert von den vielen tollen Tipps.
    Hier meine Frage: Unsere Nala ist jetzt gut 11 Wochen alt. Wie sind da die optimalen Fütterungszeiten, bzw. wann spätestens sollte es die letzte Mahlzeit am Tag geben? Danke schonmaliebe und liebe Grüße,
    Sabine

  22. Hallo ,
    Ich habe seit ca 3 Tage ein ähnliches Problem. Mein 12 Wochen alter Labrador Welpe Emma, die seit 4 Wochen bei uns wohnt frisst seit ca 3 Tagen nicht mehr richtig. Sie bekommt Trockenfutter was sie zu Beginn auch problemlos gefressen hat. Nun bellt sie ihren Napf an, jault, rennt mir hinter her wenn ich aus der Küche gehe. Sie hat einen Edelstahlnapf der in einem Keramik Einsatz steht. Hab auch schon den Napf gewechselt. Aber da ist es genauso. Sie geht erst hin frisst ein bißchen und dann fängt der ganze Spaß von vorne an. Aus der Hand frisst sie das Trockenfutter und auch wenn ich es als leckerchen verwende.

    Bin etwas ratlos warum sie so ein Verhalten an den Tag legt. Vielleicht weil sie einfach austesten möchte wer beim Thema Fressen die Hosen an hat ? 😀

    Über eine Antwort wäre ich sehr Dankbar .

    Beste Grüße

  23. Hallo Claudia
    Nachdem ich mir alle Beiträge durchgesehen habe komme ich doch nicht zur Lösung.
    Wir haben einen 16 wochen alten Boxerwelpen ca 15 kilo. Er hatte jetzt husten und hat Antibiotika bekommen die ich noch bis Samstag geben soll. Momentan ist er im zahnwechsel und er bekommt sein trockenfutter in knochensuppe eingeweicht. Normalerweise ist sein napf schnell leer. Er bekommt es 2 mal täglich. Morgens mag er nicht fressen . Erst ab 12 uhr. Da bekommt er dann die hälfte seiber Ration.
    Seit gestern frisst er kaum. Heute morgen hat er weissen schaum erbrochen. Auf den Tipp einer bekannten habe ich ihm ein wenig leberwurst gegeben. Danach war mit erbrechen Schluss und er hat 2 stunden geschlafen. Dann stand er auf und erbrach erneut weissen Schaum. Jetzt schläft er wieder….solltw ichvzum Tierarzt oder sollte ich erstmsl nichts füttern und ihn einfach in ruhe lassen…bin ratlos

  24. Hallöchen,
    Ich habe mir das jetzt alles durchgelesen, könnte auch alles so stimmen, aber sorgen machen wir uns alle um unsere kleinen Babys.

    Mein kleiner Rüde, jetzt 11 Wochen alt, isst nicht mehr.

    Er isst immer so ab gegen 12, weil vorher mag er nicht. Gestern hat er um 12 seine Mahlzeit bekommen. Die hat er auch gegessen. Dann habe ich seinen Napf weggestellt und wollte ihm gegen 17 -18 Uhr nochmal seine Portion geben. Die hat er nicht angerührt. Dann habe ich es um 19 Uhr probiert und die hat er immer noch nicht gegessen. Ich habe es dann mit einer Scheibe Wurst probiert ( weil naschen geht ja immer;-) ) Die hat er dann auch gegessen. Danach habe ich es mit anderem Futter probiert und das wollte er immer noch nicht… jetzt ist es schon der nächste morgen und er will immer noch nicht essen 🙁 was kann ich am besten tun ?

    LG. Alina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Newsletter abonnieren