6

Cleo – Abholen und Einzug

Alles ganz easy

Cleo im AutoGute 430 km entfernt musste ich Cleo abholen. Damit ich für die Rückfahrt viel Zeit hatte, bin ich schon morgens um 6 Uhr Zuhause losgefahren. Um 11 Uhr war dann alles verpackt und klein Cleo lag in der gut gepolsterten Transportbox im Auto.

Ich hatte mir vorgenommen, so lange zu fahren, bis Cleo von alleine wach wird. Die Süße schlief ganze 2 1/2 Stunden, sodass ich schon zwei Drittel der Strecke hinter mich gebracht hatte vor unserer ersten – und einzigen!!! – Pause.

Pause genutztCleo Pause

Als Cleo wach wurde, nahm ich die nächste Abfahrt und wir fuhren an einen Feldrand, wo sie gemeinsam mit Joy – meiner anderen Papillonhündin – laufen und einen kleinen Imbiss zu sich nehmen konnte.

Cleo kautDie Kleine war überhaupt nicht erschrocken, sondern ganz cool und nachdem sie ihr Geschäft erledigt hatte, widmete sie sich dem Suchen von Hasenkötteln, die dort auf der Wiese herumlagen.

Nach der Pause knabberte sie eine Weile an ihre Kauknöchlein herum, bis sie darüber wieder einschlief und so konnten wir ohne einen weiteren Stopp bis nach Hause durchfahren.

Das hatte ja besser geklappt als erwartet. Jetzt stand das Kennenlernen ihrer Hundekumpels an.

Der Empfang

Cleo und JuleWas für eine coole Socke. <3

Cleo kam rein und wuselte sofort mit allen anderen herum als hätte sie nie etwas anderes getan. Ich kam wirklich aus dem Staunen nicht heraus.

So einfach hatte ich mir das nicht vorgestellt.

Da sie unterwegs nur einen kleinen Happen gefuttert hatte, gab es im vorbereiteten Cleo frisstWelpenauslauf erst mal etwas zu futtern und zu trinken. Das mampfte sie auch gleich weg. Die Aufregung hatte wohl hungrig gemacht.

Nach dem Futtern war sie erst mal wieder fit und erkundete selbstsicher ihre neue Umgebung.

Aber nach ein bisschen toben übermannte sie die Müdigkeit und sie fiel hin wo sie gerade war und schlief ein. 🙂

Hier seht ihr ein paar Impressionen von Cleos Ankunft.

Durchgeschlafen

Als Bettzeit war, kam sie in die Box neben mein Bett und ich war gespannt, wie oft sie mich wohl wecken würde. Aber Pustekuchen. Klein Cleo schlief bis 5 Uhr, bevor sie maunzte – ja, manchmal denke ich, sie ist eine Katze -, weil sie musste.

Danach wollte sie allerdings nicht mehr so wirklich schlafen. Daran müssen wir noch arbeiten. 🙂

Fazit

Ich habe den wohl coolsten und entspanntesten Welpen der Welt und bin total happy.

Claudia Hußmann

Print Friendly, PDF & Email
Click Here to Leave a Comment Below 6 comments
Bettina - 3. Dezember 2014

Hallo Claudia,
eine ganz süße Maus, die kleine Cleo!
Man möchte sie am liebsten sofort knuddeln.
Dir geht es sicher genauso.
Schön, daß es alles so problemlos klappt und die anderen Hunde gleich so nett zu ihr sind.
Ich wünsch´ Dir ganz viel Spaß mit der Kleinen und natürlich mit allen anderen auch.
Schöne Adventszeit!

Liebe Grüße
Bettina

Reply
    Claudia Hußmann - 6. Dezember 2014

    Hallo Bettina, ganz herzlichen Dank.
    Ja, sie ist ein echter Sonnenschein und bringt sogar alle Männer zum Schmelzen. 😉

    Claudia

    Reply
ute - 21. Dezember 2014

hallo liebe claudia,
zufällig bin ich auf deine seite gestoßen und bin sehr glücklich darüber 🙂
unser welpe kommt in 3 wochen zu uns und so sauge ich natürlich alles an info auf, was mir unter die finger kommt.
es wird sicherlich ganz spannend, zumal wir noch einen 15jährigen mix zuhause haben 🙂
ganz liebe grüße
ute

Reply
    Claudia Hußmann - 26. Dezember 2014

    Hallo Ute,

    oh, das ist ja noch ein langes Warten. Ich fand es total schlimm. 🙂 Und war – und bin es immer noch – überglücklich, als ich Cleo endlich zu mir holen konnte.

    LG Claudia

    Reply
Maike - 27. Dezember 2014

Hallo Claudia,

das ist wirklich ein Traumstart für Dich und Deiner süßen Maus gewesen. Unsere süße kommt in einer Wocher zu uns und wir freuen uns riesig.
Meine Frage wäre, soll ich sie, wenn wir sie abholen in eine Transportbox tun oder auf der Rücksitzbank anschnallen und mich natürlich dazu setzen?

Lg Maike

Reply
    Claudia Hußmann - 1. Januar 2015

    Ich würde die Transportbox bevorzugen, es sei denn, sie ist schon an Geschirr und Leine gewöhnt.

    Viel Spaß mit der Kleinen
    Claudia

    Reply

Leave a Reply: