Quick Tipp: Die Futtertube für alle F(e)älle

Der heutige Quick Tipp sorgt dafür, dass du wirklich jeden Hund mit Futter belohnen kannst, wenn du das willst. Egal, ob dein Hund mäkelig ist oder allergisch – so klappt es.

FuttertubeTipp 3: Die Futtertube

In die Futtertube kannst du wirklich ALLES füllen. Du musst es nur pürieren und in die richtige Konsistenz bringen.

Ich verwende nach ausgiebigen Tests nur noch diese Tuben(*) hier:

Eigentlich sind sie dafür gedacht, auf Reisen Shampoo oder Duschgel hinein zu füllen, aber ich finde, sie sind perfekt als Leckerlituben.

Denn sie sind wirklich dicht, man kann sie komplett auseinander nehmen und in die Spülmaschine stecken, es gibt sie in verschiedenen Größen und sie halten lange.

Wie funktioniert das mit der Tube?

Du kannst die Tube morgens füllen und problemlos in die Tasche stecken und immer dabei haben. Je nach Inhalt ist es von Vorteil, wenn du sie im Kühlschrank aufbewahrst, wenn sie noch nicht leer ist nach dem Gassigehen oder der Trainingseinheit.

Man kann die Tube vorne aufklappen und den Inhalt einfach herausdrücken. Der Hund kann sie abschlecken, was vielen Hunden zusätzlich Spaß bereitet. So kannst du auch relativ wenig Futter über längere Zeit geben.

Meine Cleo hat ja nur 700 gr. gewogen, als sie zu mir kam. Da habe ich morgens die ganze Tagesration Dosenfutter in die Tube gefüllt und konnte das Futter so über den Tag verteilt zum Belohnen verwenden. Bei einem so kleinen Hund hätten zusätzliche Leckerli gar nicht mehr reingepasst.  🙄

Was kommt in die Tube?

Wie bereits geschrieben, kannst du da tatsächlich alles reinfüllen. Okay, es darf nicht flüssig, sondern muss breiig sein. Wenn es zu flüssig ist, spritzt man es leicht heraus. Wenn es zu fest ist oder zu große Stücke enthält, lässt es sich nur schwer oder gar nicht herausdrücken.

Futtertube lieben HundeAber egal, ob Dosenfutter, BARF, Obst, Hüttenkäse oder sogar das Trockenfutter deines Hundes. ALLES funktioniert.

Dein Hund steht auf Banane, Apfel oder Möhrchen? Super, ab in den Mixer damit, vielleicht noch etwas Quark oder Hüttenkäse dazu und ab in die Tube.

Du hast einen Kartoffelfan? Na los, dann gibt es ab heute Kartoffelpüree zur Belohnung.

Oder mag dein Hund lieber Thunfisch? Kein Problem. Thunfisch mit Hüttenkäse, Quark oder Kartoffeln pürieren, fertig ist das Belohnungsfutter.

Du hast mehr so den Tartar-Feinschmecker? Auch kein Thema, füll einfach das Tartar in die Tube. Wenn es zu grob oder fest ist, kannst du es im Pürierer mit ein bisschen ganz dünner Brühe breiiger machen.

Dein Hund darf nur das Trockenfutter vom Tierarzt? Püriere es und mach so viel Wasser dazu, dass es eine gute Konsistenz hat. Vielleicht darfst du ja zur Geschmacksverfeinerung ein bisschen Gemüsebrühe oder Öl dazu tun. Frag im Zweifelsfall einfach deinen Tierarzt.

Wenn dein Hund allergisch gegen so ziemlich alles auf dieser Welt ist, hast du jetzt eine gute Möglichkeit, für ihn selbst gut verträgliches Superfutter zusammenzustellen und in die Tube zu füllen.

Was mag dein Hund am liebsten? Was füllst du in die Tube?

Extratipp: Dein Hund muss nüchtern zum Tierarzt?

Dann nimm doch das Schleckerchen zum Selbstbefüllen (*). Das funktioniert aber wirklich nur mit Flüssigem.

Da kannst du einfach Wasser hineintun und das dürfen die Tiere normalerweise auch dann haben, wenn sie nüchtern zum Tierarzt kommen sollen. Ein Tropfen Öl oder ein Krümel Gemüsebrühe reicht für viele Hunde schon aus, dass sie gerne am Schleckerchen schlecken.

Verrate mir das Lieblingsrezept deines Hundes

Was mag dein Hund am liebsten? Was hast du schon alles ausprobiert?

Hast du auch das Schleckerchen probiert oder nur die Tube? Schreib deinen ultimativen Leckerchen-Tipp in den Kommentar, damit auch andere davon profitieren können.

Claudia

(*) Hinweis: Wenn du über diese Links kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Du bezahlst natürlich keinen Cent mehr.

Print Friendly, PDF & Email
Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply:

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?